«Nächsten Sommer gehe ich wieder gerne in die Badi!»

Herr Cahenzli, warum wollten Sie abnehmen?

„Als gelernter Zimmermann war ich früher körperlich den ganzen Tag sehr aktiv. Nach einem gesundheitlichen Problem mit meinem Herzen musste ich schwere körperliche Anstrengungen vermeiden. Ich habe mich zum Interior Designer weitergebildet und arbeite heute mehrheitlich im Büro. Meine Essgewohnheiten habe ich dieser neuen Situation jedoch nicht angepasst… so wurde ich über die Monate immer schwerer. Ich fühlte mich mit meinen Kilos nicht mehr wohl, ich schämte mich in der Badi.“

Warum haben Sie sich für das Rohner-Konzept entschieden?

„Ich hatte schon ein paar Versuche mit FdH (Friss die Hälfte) hinter mir. Die Erfolge waren jedoch immer sehr kurzfristig. Nach ein paar Wochen war das alte Gewicht wieder da, das war schon sehr frustrierend! Während meiner Weiterbildung zum Interior Designer gab es in der Klasse eine Frau, die zusehend immer schlanker wurde. Zu Beginn war sie wirklich recht übergewichtig, nach einem halben Jahr war sie plötzlich schlank. Ich habe mich schon gewundert, warum sie im Restaurant immer Omelettes ass und sich nie ein Gipfeli zum Morgenkaffee gönnte… Sie erzählte mir vom Rohner-Konzept und schliesslich meldete auch ich mich an.“

Wie erging es Ihnen beim Abnehmen?

„Als ich meine Liste nach Hause brachte, war meine Frau geschockt. Sie konnte sich nicht vorstellen, dass man mit den erlaubten Nahrungsmitteln etwas anständigen kochen konnte. Das Kochbuch gab ihr aber viele Ideen und mit der Zeit wurde sie zur richtigen „Rohner-Expertin“! Körperlich fühlte ich mich schon nach kurzer Zeit viel wohler. Es ist schon erstaunlich, wie fit ich heute bin - nur aufgrund der Ernährungsumstellung.“

Wie ernähren Sie sich heute?„Wenn immer möglich, esse ich kein Brot und keine Teigwaren. Mittlerweile finde ich das Rohner-Essen auch wirklich sehr gut. Ab und zu esse ich gerne etwas Süsses, das geniesse ich dann aber auch richtig. Ich denke heute nicht mehr, dass ich auf etwas verzichten muss. Sobald sich auf der Waage der Zeiger nach oben bewegt, schalte ich wieder ein paar „grüne“ Rohner-Tage ein und das Gewicht stimmt wieder. Übrigens sind meine Cholesterinwerte so gut wie noch nie, was für mein Herzproblem sehr wichtig ist.“

Wie reagierte Ihr Umfeld?

„Viele Bekannte waren sehr kritisch. Sie fanden es sehr komisch, dass man z.B. mit Landjäger abnehmen kann. Viele warten darauf, ob ich mein Gewicht auch wirklich halten kann. Ich denke, dass ich das mit dem Rohner-Konzept problemlos schaffe. Ich möchte ja im kommenden Sommer wieder eine gute Figur machen in der Badi!“

Stefan Cahenzli
Zimmermann
Alter: 37
Startgewicht: 103 Kilo (BMI 30)
Gewicht heute: 85 Kilo (BMI 25), erreicht im Dezember 04
Grösse: 1.84m
Beginn Rohner-Konzept: August 2004

Vorher

Nachher