«Es geht auch ohne Pasta»

Herr Lombardini, warum wollten Sie abnehmen?

„Ich fühlte mich mit fast 140 Kilo Körpergewicht einfach nicht mehr wohl, z.B. das Kleiderkaufen war der reinste Horror.“

Seit wann hatten Sie Gewichtsprobleme?

„Schon in meiner Kindheit hatte ich Gewichtsprobleme. Mit 16 Jahren hatte ich meine erste grosse Crash-Diät gemacht – 30 Kilo weniger in wenigen Monaten. Damals natürlich mit dem altbewährten Kalorienzählen und Hungern. Der Jojo-Effekt war vorprogrammiert… Während meines Studiums in St. Gallen habe ich immer wieder versucht abzunehmen. Die Kohlsuppendiät war damals der grosse Hit! In wenigen Tagen konnte ich mein Gewicht jeweils um bis zu 18 Kilo reduzieren. Alle, die diese Suppe schon gegessen haben, wissen, nach einer Weile kann man sie nicht einmal mehr riechen! Selbstverständlich habe ich auch Diätversuche unternommen mit wenig Fett, viel Sport, mit Medikamenten usw. Das Problem war immer, dass ich nach den Diäten wieder in alte Essgewohnheiten zurückfiel. Ich hatte kein „Rezept“ für einen dauerhaften Erfolg.“

Warum haben Sie sich für das Rohner-Konzept entschieden?

„Ein Bekannter hat mit dem Rohner-Konzept sehr viel abgenommen. Immer wieder hat er mir davon erzählt und wollte mich zum Mitmachen motivieren. Es dauerte aber schon etwas länger, bis er mich dafür begeistern konnte. Entscheidend war die Einladung zu einem „Rohner“-Nachtessen. Ich merkte, dass ganz viele und leckere Speisen erlaubt sind! Das gab mir Mut und ich habe mich bei Frau Dr. Bachmann in Bad Ragaz angemeldet.“

Wie erging es Ihnen beim Abnehmen?„Das Rohner-Konzept wirkte bei mir unglaublich schnell. Nach wenigen Tagen hatte ich schon ein paar Kilo abgenommen, das ist natürlich eine riesige Motivation! Ich hätte nie gedacht, dass ich so leicht auf Pasta verzichten kann – ich war früher ein richtiger Spaghettiesser… Ich bin oft in Italien und es geht wirklich problemlos, sich auch unterwegs nach Rohner-Konzept zu ernähren.“

Wie fühlen Sie sich heute?

„Ich gefalle mir selbst wieder im Spiegel und fühle mich sehr viel selbstbewusster. Endlich fand ich auch den Mut, meine heimliche Liebe anzusprechen – mit Erfolg! Wir werden bald heiraten! Vielleicht hätte sie mich auch mit 40 Kilo mehr genommen, aber damals habe ich mich wirklich für mein Übergewicht geschämt.“

Wie reagierte Ihr Umfeld?

„Viele alte Bekannte erkennen mich auf der Strasse nicht wieder. Viele wollen mir auch nicht glauben, dass ich für diese Gewichtsabnahme keinen einzigen Tag Hunger leiden musste. Heute esse ich nicht mehr ganz so streng nach meiner grünen Liste. Eins ist aber sonnenklar, sobald ich auf der Waage meine magische Grenze erreicht habe, wird wieder ganz strikt „gerohnert“! Ich bin froh, dass ich nun endlich den Schlüssel zum langfristigen Erfolg gefunden habe.

Arno Lombardini
Rechtsanwalt
Alter: 33
Startgewicht: 138.5 Kilo (BMI 41)
Gewicht heute: 93 Kilo (BMI 28), erreicht im Dezember 04
Grösse: 1.83m
Beginn Rohner-Konzept: Juni 2004

Vorher

Nachher