«Ich habe bereits vor Jahren 40 Kilo abgenommen und kann mein Gewicht halten»

Frau Rückert, seit wann hatten Sie Gewichtsprobleme?

„Ich bin in einer Bäckerei aufgewachsen, entweder habe ich Crèmeschnitten gezeichnet oder gegessen… Ab der zweiten Klasse hatte ich bereits Übergewicht. Ich fühlte mich jedoch wohl damit, ich ging sogar ins Ballett. Mit der Zeit wurde jedoch der Druck von Aussen immer grösser, ich wurde in der Schule oft gehänselt – Kind können ja so gemein sein! In der Sekundarschule wog ich dann 100 Kilo. Da machte ich meinen ersten richtigen Diätversuch, es gab nur noch Fertigsuppen. Damit konnte ich auf ca. 85 Kilo abspecken.“

Konnten Sie Ihr neues Gewicht halten?

„Mein Gewicht hat sich zwischen 80 und 85 Kilo eingependelt. Ich machte eine Lehre als Coiffeuse, ein Beruf mit hohen Ansprüchen an das eigene Aussehen. Einen erneuten Diätversuch unternahm ich mit einer 1000-Kalorien-Diät und danach mit Molkedrinks. Meine Gedanken kreisten nur noch ums Thema Essen, ich habe wochenlang von Montag mit Samstag nur noch getrunken und nahm gleichzeitig auch Abführmittel, das war schon beinahe krankhaft.“

Warum haben Sie sich für das Rohner-Konzept entschieden?

„Von einer Kollegin bekam ich den Tipp. 1994 hatte ich meinen ersten Termin bei Dr. Rohner, mein Gewicht war bei ca. 85 Kilo. Für mich war es sehr einleuchtend, dass der Stoffwechsel mit dem Blut im Zusammenhang steht, ich freute mich richtig, endlich eine Erfolg versprechende Methode gefunden zu haben. Im ersten Monat habe ich bereits sechs Kilo abgenommen! Danach ging ich mit meinem Freund (heute mein Mann) für drei Monate in die USA. Wir fuhren mit dem Camper quer durchs Land, dabei habe ich nochmals 11 Kilo abgenommen. Es war wirklich toll, wir haben uns riesige Steaks gebraten und zum Frühstück gab’s Rühreier.“

Konnten Sie Ihr neues Gewicht halten?

„Ich wurde schwanger und habe mich nicht getraut, weiter nach Rohner-Konzept zu essen. Damals wusste Dr. Rohner auch noch nicht, dass diese Ernährungsweise absolut ungefährlich ist für das werdende Kind. Drei Monate nach der Geburt war ich mit unserer zweiten Tochter schwanger. Schlussendlich wog ich nach den zwei Schwangerschaften wieder über 100 Kilo. Am 1. Januar 1999 habe ich den Entschluss gefasst, wieder voll und ganz nach meiner „grünen“ Liste zu essen. Innerhalb 18 Monaten habe ich 40 Kilo abgenommen. Zusätzlich zur Ernährungsumstellung habe ich auch Turnübungen gemacht – vor dem Fernsehen mit Übungsvideos.“

Wie fühlen Sie sich heute?

„Es geht mir sehr gut. Ich fühle mich mit meinen 63 Kilo sehr wohl. Damit ich mein Gewicht halten kann, esse ich von Montag bis Freitag nur nach meiner „grünen Liste“, am Wochenende esse ich alles. Dann darf es auch mal eine Lasagne oder ein Käsefondue sein! Für mich ist Essen sehr wichtig, ich könnte nie mehr nach einer Diät leben, die mengenmässig Einschränkungen macht. Mit dem Rohner-Konzept kann man wirklich sehr viel und auch sehr lecker essen!“

Wie isst Ihre Familie?

„Ich bin die einzige mit einer genetischen Veranlagung zum Zunehmen. Demzufolge essen mein Mann und die Kinder ganz normal. Selbstverständlich schaue ich aber bei den zwei Mädchen schon darauf, dass sie nicht täglich Süssigkeiten essen. Auch Teigwaren kommen bei uns nicht täglich auf den Tisch.“

Haben Sie einen Tipp für Rohner-Konzept-Neulinge?

„Essen Sie von Anfang an immer genug. Da die Menge nicht beschränkt ist, darf man wirklich auch mehrere Joghurts oder Eier zum Frühstück essen. Es ist auch wichtig, dass man sich selber nicht betrügt, unter dem Motto; das kleine Stückchen Kuchen kann ja nicht so schlimm sein… Auch nur mit der kleinsten „Sünde“ aus dem roten Bereich ist der ganze Tag futsch! Es lohnt sich wirklich – auch Sie werden es schaffen!“

Yvonne Rückert
Coiffeuse und Mami
Alter: 32
Startgewicht: 106 Kilo (BMI 37)
Gewicht heute: 63 Kilo (BMI 22), seit Sommer 2000
Grösse: 1.70m
Beginn Rohner-Konzept: Winter 1994 / Januar 1999

Vorher

Nachher